Psycho-soziale Beratung

Das Beratungsangebot an unserem Gymnasium ist in verschiedene Bereiche aufgeteilt, welche von
dafür ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern bzw. Schülerinnen und Schülern koordiniert werden.
Diese stehen mit Rat und Tat zur Seite bei z.B.:

  • Schulversagen
  • Leistungsabfall
  • Motivationsschwierigkeiten
  • Prüfungsangst
  • Mobbing
  • Konflikten in Klassen und Kursen
  • Cybermobbing

Unsere Beratungslehrerinnen und -lehrer versuchen in schwierigen Lebenslagen und Erziehungsfragen weiterzuhelfen, indem sie Eltern sowie Schülerinnen und Schüler direkt beraten und z.B. Krisengespräche, Mediationen und auch Einzelfallgespräche anbieten. Manchmal kann es aber auch sinnvoll sein, an außerschulische professionelle Stellen weiterzuleiten. Das können dann psychologische oder soziale Dienste sein.

Die Beratungslehrerinnen und -lehrer sind in allen Fällen zur Verschwiegenheit verpflichtet, was das Gespräch erleichtert. Termine mit ihnen können jederzeit über das Sekretariat oder über beratung@gympet.de vereinbart werden. Um alle Lernprobleme und zwischenmenschliche Konflikte, die im Klassenverband oder in der Familie nicht ohne Weiteres gelöst werden können, kümmern sich besonders Frau Hagemeier und Herr Fahrendorf-Heeren. Im Bereich Internet und soziale Netzwerke gibt es an unserer Schule bereits ausgebildete CyberCops, die mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn es in diesem Bereich zu Problemen kommen sollte. Die dafür ausgebildeten Schülerinnen und Schüler sind auch präventiv tätig und werden von Frau Damm betreut.