Erprobungsstufe

Der Übergang von der Grundschule auf unser Gymnasium – die erste Zeit an unserer Schule

Mit dem Eintritt in die fünfte Klasse beginnt für Ihr Kind die Erprobungsstufenzeit, welche die Schuljahre 5 und 6 umfasst. Diese wichtige Phase soll den Schülerinnen und Schülern helfen, sich auf unserer Schule einzuleben sowie einen behutsamen und kindgerechten Übergang von der Primarstufe in die Sekundarstufe ermöglichen:

  • Wir machen die Kinder mit den gymnasialen Anforderungen vertraut, fördern sie in ihrem selbstständigen und eigenverantwortlichen Lernen und unterstützen sie, ihr Selbstvertrauen und ihre Teamfähigkeit zu stärken.
  • Wir bauen eine belastbare Brücke zwischen der Grundschule und dem Gymnasium.

Um die Eingewöhnung zu erleichtern, nehmen wir bei der Klassenbildung Rücksicht auf die Wünsche der Kinder und arbeiten eng mit Ihnen als Eltern und auch den abgebenden Grundschulen zusammen. Darüber hinaus bieten wir eine Vielzahl an pädagogischen Maßnahmen an:

  • Wir arbeiten mit Klassenleiterteams, bei denen die Kinder in guten Händen sind.
  • Patinnen und Paten aus der Oberstufe (EF) stehen den Kindern im Alltag nah und helfen bei Fragen des Miteinanders und beim Zurechtfinden in der neuen Schule.
  • Das Methodentraining „Lernen lernen“ (s. Individuelle Förderung) unterstützt die individuellen Arbeitsprozesse.
Gemeinsame Erlebnisse und Zugehörigkeit zur Schulgemeinschaft
Beratung und Förderung
Differenzierung
Gelingensbedingungen für unser Haus des Lernens und Lebens
Rechtliche Besonderheiten der Erprobungsstufe