Fahrtenprogramm

Das Fahrtenprogramm kann nur durchgeführt werden, wenn die Finanzierung der Lehrerreisekosten gesichert ist. Hier gelten die Vorgaben der Erlasses aus dem Jahre 2013.

A Basisprogramm

  • In der Sekundarstufe I finden in der Regel nur Inlandfahrten statt.
  • In der Jahrgangsstufe 6 wird eine dreitägige Wanderfahrt durchgeführt.
  • In der Jahrgangsstufe 8 wird eine dreitägige Wanderfahrt durchgeführt.
  • In der Jahrgangsstufe Q2 wird eine fünftägige Studienfahrt durchgeführt.

B Mögliche Erweiterungen des Basisprogramms

Das unter ‚A‘ genannte Basisprogramm kann in folgender Weise erweitert werden, falls die Lehrer für diese Erweiterung auf Reisekosten verzichten:

  • Zu A 2 – Die Fahrt der Jahrgangsstufe 6 kann bis auf einen Zeitraum von sechs Tagen ausgedehnt werden.
  • Zu A 3 – Die Fahrt der Jahrgangsstufe 8 kann bis auf einen Zeitraum von zehn Tagen ausgedehnt werden, um einen Landschulheimaufenthalt zu ermöglichen.
  • Zu A 4 – Die Fahrt der Q2 kann bis auf einen Zeitraum von neun Tagen (davon fünf Schultage) ausgedehnt werden.

C Sonstige Fahrten bei völligem Verzicht der Lehrer auf Reisekosten

  • Internationale Begegnungen
  • Wochenendfahrten unter Einbeziehung des freien Wandertages
  • Einzelwandertage, wie unter Abschnitt II.2 aufgeführt
  • Exkursionen
  • Ferienfahrten
  • Fahrten mit Schülergruppen, in denen die kulturelle, sportliche oder sprachliche Aus- und Weiterbildung im Vordergrund steht.

Regelungen zur Durchführung des Fahrtenprogramms finden Sie im Schulprogramm auf Seite 39.