Initiative aus Minden wird prämiert

Logo-MT

vom 08.12.2010

 

Eon Westfalen Weser belohnt Engagement

Minden (mt/ott). In einer Feierstunde zeichnete Eon Westfalen Weser neun Vereine aus der Region für besonders vorbildliche ehrenamtliche Projekte aus. Mehr als 140 Vereine im Netzgebiet des heimischen Energieversorgers hatten sich für eines von 100 Förderpaketen beworben.

Eine unabhängige Jury filterte neun als Leuchtturmprojekte heraus. Aus Minden wurde die Projektidee der Diakonissenanstalt Salem-Köslin-Minden als besonders förderungswürdig herausgestellt.

Zum zweiten Mal hatte Eon Westfalen Weser im Frühjahr zu dieser Aktion aufgerufen. Henning Probst, Vorstandsvorsitzender von Eon Westfalen Weser, war beeindruckt von den vielen innovativen Projektideen, mit denen sich die Vereine beworben hatten und beschrieb die Intention des Konzeptes: „Mit dem Förderkonzept möchte Eon Westfalen Weser Transparenz bei der Vergabe von Fördermitteln zeigen.“ Und weiter: „Wir bieten gleiche Chancen für alle Vereine in den Regionen Ostwestfalen Lippe und dem Weserbergland.“

Prof. Dr. Sebastian Braun, Leiter des Forschungszentrums für Bürgerschaftliches Engagement der Humboldt-Universität zu Berlin, der in seinem Zentrum das Förderkonzept gemeinsam mit Eon Westfalen Weser entwickelte, zeigte in seiner Begrüßung auf, dass in diesem Jahr die Themen Bildung und generationsübergreifende Projekte im Fokus vieler Vereine standen. Er führte aus, dass bei der Bewertung nicht die „Größe“ des Projektes ausschlaggebend sei. Wesentlich wichtiger seien der innovative Charakter und die zeitnahe und realistische Umsetzbarkeit der Idee.

Die Diakonissenanstalt Salem-Köslin-Minden möchte durch ihr Projekt „Künstlerische Raumgestaltung Jung und Alt gemeinsam“ die generationsübergreifende Kommunikation fördern. Das vorhandene Know-how von Senioren aus dem Altenpflegeheim Haus Emmaus soll mit dem Lernwissen von Schülern des Gymnasiums Petershagen miteinander verbunden werden. Konkret wird ein Raum des Seniorenheims von einem Kunstkurs des Gymnasiums gemeinsam mit Senioren neu gestaltet. Dabei geht es um Raumdesign, Farbe, ein seniorenfreundliches Leit- und Orientierungssystem, um Dimensionalität und Beleuchtung. Das Projekt schafft Begegnungsmöglichkeiten für hochaltrige Menschen und Jugendliche im gemeinsamen Arbeiten. Mit einem Förderbetrag in Höhe von 5000 Euro wird die Idee unterstützt.

Anmeldung

Melden Sie Ihr Kind für die 5. Klasse
oder die Sekundarstufe II an unserer Schule an!

04. bis 09. Februar 2023

Sa. von 9.00 bis 13.00 Uhr
und Mo. bis Do. von 14.00 bis 17.00 Uhr
Weitere Informationen und Dokumente finden Sie hier.

Sekretariat: 05707/440