Musikprojekt KRIMIZEIT im Schuljahr 2018-2019

THEMENKONZERT IM JANUAR 2019 – Projektseite
Letzte Aktualisierung: 04.01.2019

Programm – Termine – Ausführende – Werkeinführungen

Harald Denzel
KRIMIZEIT
Ein spannendes Vergnügen

Manuel Buch
MAX UND MORITZ
Pop-Kantate nach Wilhelm Busch

Michael Jackson
BAD – YOU ARE NOT ALONE – THRILLER
***

Die nächsten Termine
Fr 18.01.2019 Themenkonzert – 1. Konzert 19:00 Uhr
Fr 25.01.2019 Themenkonzert – 2. Konzert 19:00 Uhr

Ausführende
Barbara Salesch (Lesungen)
Cedric Hormann (Melodramen)
Johanna Müller (Sopran)
Lea Marie Nowikov (Sopran)
Neigungskurs Vokalpraxis J5
Viktoria Braun Pia Kruse
Julika Dirbach Daniel Peters
Sophie Falk Joy Watermann
Musikpraxis Klasse 6a
Elias Engelking Daniel Rodrigues
Emma Wilhelmine Finke Jan Philipp Schade
Lena Patrizia Harmening Lya Sophie Schäfer
Sophie Isaak Jonathan Siegel
Nils Klenke Johanna Tiase
Phoebe Krause Franka Leonor Tschöpe
Milan Löwen Jana Wagner
Bennet Warnecke Kevin Zahlmann
sdsd
Musikpraxis Klasse 6b
Maybritt Aumann Klara Sophia Plenge
Lennard Berg Matilda Schilg
Danna Sofia Hafer Fiona Schneidewind
Mathis Henn Phil Leon Schoenfeld
Max Humbke Hilla Sofie Stellbrink
Tyron Lehmann Charlotte Vehling
Bennet Lenhart Paula Vehling
Giuliana Mensing Julius Wiese
Hendrik Meyer Femke Wittkamp
sus
Musikpraxis Klasse 6c
Malin Block Aliya-Carolin Plöger
Lisa Damke Rahel Trölenberg
Melissa Meyer Falk Alexander Usselmann
Tina Ostenförth Jesper Mats Ziercke
+++
Musikpraxis Klasse 6d
Hauke Baade Aira Joelle Ludwig
Laya Fischer Ariane Möhlenbrock
Dalia Friesen Johanna Olschok
Lina Marlen Gerling Phoebe Isabelle Richter
Malte Grotemeier Emma Katharina Tönsing
Jannik Heuer Hannah Marie Wegner
Lareen Heuer Madeleine Wiebe
Nikita Lehn Yaara Zech
Berenice-Marie Lichtenberg
+++
Instrumentalpraxis J6
Maxime Büsching Milan Löwen
Timo Demel Jan Philipp Schade
Maxim Dick Bennet Warnecke
Lena Patrizia Harmening Constantin Schönbeck
 +++
 Differenzierungskurs Musik J8
 Emma Rohlfing  Zoe Wehking
 Lea Krasnowski  Frederik Korte
 Leonie Sudermann  Louisa Wiechert
 
Differenzierungskurs Musik J9
Antonia Faszenda Lena Lohmeyer
Ilona Lehn Lotte Möhring
Alina Lohmeyer Mia Brunner
Susanna Osetinskij Greta Becker
Finn Sassmannshausen Merle Hartmann
Marieke Kelch Johanna Müller
 
Arbeitsgemeinschaften
 
AG Schulchor
Neele Antonia Ruch Emma Ruhe
Hannes Finke Hanna Traupe
Jing Huang
 
AG Audio- und Bühnentechnik-AG
Marlene Buhre
Malte Buse
Niklas Buse
Merle Hartmann
Linus Höltke
Jakob Kasel
Kevin Kuhlmann
Pascal Stavropoulos, Leitung
 

+++

Schüler-Lehrer-Eltern-Orchester
US
Querflöte
Indra Beinke
Henrike Driftmann (Q1)
Benno Kloß (J8)
Louisa Wiechert (J8)
Jana Winsel (9c)
Gianna Zilke (Q1)
SUS
Klarinette
Lukas Kalistratov (Q1)
Birgit Kroll
Emma Rohlfing (8a)
Hanna Traupe (8a)
Saxophon
Evelyn Franke-Klar
Trompete
Kai Plenge
Carl-Hermann Hilker
SUS
Zugposaune
Dietrich Trölenberg
Euphonium
Jonas Trölenberg (J7)
E-Gitarre
Peter Beinke
SUS
E-Bass
Klara Schlag (J9)
Perkussion
Doreen Reichwald (Q1)
Violine
Victoria Dück (Q1)
Vita Gehrmann
Johanna Jacobsen
Johanna Philipps (EF)
SUS
Violoncello
Greta Becker (J9)
Gabriele Scheideler
Chorleitung
Julia Dadkoush
Ensembleleitung
Perkussion
Dr. Lena Barski
Orchesterleitung und Klavier
Uwe Jacobsen
Martina Wrachtrup-Klaß
 
     
Musikalische und Künstlerische Leitung 
 
Dr. Lena Barski Musikpraxis J6
Instrumentalpraxis
Julia Dadkoush Musikpraxis J6
Neigungsprojekt Vokalpraxis J5
AG Schulchor
Chorleitung
Stimmbildung
Cedric Helm Audio- und Bühnentechnik
Uwe Jacobsen Musikpraxis J6
Konzeption und Dramaturgie
Orchesterarrangements
Orchesterleitung
Planung und Koordination
Luisa Piewak Musikschule – Instrumentalgruppe Querflöte
Martina Wrachtrup-Klaß Musikpraxis J6
Differenzierungskurse Musik
Orchesterleitung
Planung und Koordination
 

WERKEINFÜHRUNGEN

Harald Denzel
KRIMIZEIT
Ein spannendes Vergnügen in vier Liedern

Nach jahrzehntelanger Tradition haben Fernsehkrimis bis zum heutigen Tag nichts von ihrer Anziehungskraft verloren. Zu jeder Zeit sorgten Verbrechen unterschiedlichster Art für Gesprächsstoff und dienten dabei immer auch der Unterhaltung. Der vorliegende Liederzyklus lädt den Zuhörer zu einem imaginären Fernseh-Krimiabend ein.

Erleben Sie im Titelsong einen Banküberfall, ringen Sie im Alibi-Song um die Unschuld der Hauptfiguren, gehen Sie mit Einbrecher Max auf eine erfolglose nächtliche Beutetour und verfolgen Sie schließlich die Verhaftung der Übeltäter mit Blaulicht.

Manuel Buch
MAX UND MORITZ
Pop-Kantate nach Wilhelm Busch

Die Popkantate erzählt unter Verwendung von Leitmotiven die bekannte Lausbubengeschichte neu und lässt dabei jedem Streich seine charakteristischen Besonderheiten zukommen. Max und Moritz strapazieren in sieben Streichen die Toleranz ihrer Mitmenschen, bevor sie in der Mühle ihr Schicksal ereilt. 

Max und Moritz sind zwei Freunde, die nichts anderes im Kopf haben, als die Menschen in ihrem Heimatort zu ärgern. Sei es, dass sie die Hühner der Witwe Bolte in den Tod treiben und hernach verspeisen, dass sie dem Schneider Bauchschmerzen verursachen, die Pfeife des Lehrers zur Explosion bringen, dem Onkel Fritz Maikäfer ins Bett setzen oder dem Bäcker Brezeln stehlen wollen. Als sie schließlich Getreidesäcke aufschlitzen, werden sie erwischt, gemahlen und an die Gänse verfüttert. Die Erleichterung bei den Gepeinigten ist groß.

Die Kantate übernimmt die Struktur und den Text von Wilhelm Busch, ist also in sieben Streiche mit Prolog und Schluss aufgeteilt. Jede der Personen bekommt eine eigene musikalische Gestaltung, die mit den wiederkehrenden Motiven der Missetäter verknüpft wird. Der Chorpart ist insgesamt textbetont, dabei aber sehr variabel im musikalischen Ausdruck. 

Wir präsentieren mit Einverständnis des Komponisten eine Orchesterfassung von Uwe Jacobsen, die die ursprüngliche Partitur um Holzbläser (Flöten, Klarinetten, Saxophon) und Blechblasinstrumente (Trompeten, Horn, Posaune) ergänzt. Eine zusätzliche Mallet-Gruppe illustriert das Mahlwerk. Die Melodramen greifen zentrale Textaussagen auf und integrieren sie als Sprechtexte in die Partitur. 

Das melodramatische Verfahren kommt auch in Michael Jacksons Song Thriller zum Einsatz. Wir verwirklichen die berühmte creepy voice, eine Sprechstimme, die 1982 nur auf manchen Plattenpressungen zu hören war, am Schluss eines jeden Konzerts als Tiefbasseffekt.

Michael Jackson
THRILLER

Das Gymnasium präsentiert einen Querschnitt aus den Werken des King of Pop, darunter die Klassiker “Bad” und “Thriller”.