Aktuelle Informationen zum Unterricht in der Corona-Krise

Nach mehreren Wochen des “Ruhens des Unterrichts” hat das Ministerium für Schule und Bildung nun konkretere Vorgaben für die Wiederaufnahme von Präsenzunterricht, Infektionsschutz und rechtliche Belange gemacht, über deren Umsetzung an unserer Schule wir Sie und euch in unseren E-Mails weiterhin kontinuierlich auf dem Laufenden halten. Bei allen Planungen der Unterrichts- bzw. Prüfungszeit bis zu den Sommerferien leiten uns die genannten Kriterien sowie pädagogische Überlegungen.

Um unsere Schülerinnen und Schüler auch unter den für alle neuen Bedingungen einer Mischform aus Präsenz- und Distanzlernen angemessen mit Lernstoff zu versorgen, bemühen wir uns aktuell um einheitlichere Standards für die Kommunikation und das Lehren auf Distanz.  

Zeitplan zur schrittweisen Wiederaufnahme von Präsenzunterricht

16. März: Beginn der Notbetreuung J5/6

Melden Sie sich bitte spätestens am Vorabend des ersten Betreuungstages per Email bei mariam.ibrahim@gympet.net. Bitte beachten Sie, dass wir nur Kinder aufnehmen dürfen, die gesund sind.

» Antrag auf Betreuung

23. April: Abiturvorbereitungen

Beginn des Angebots zur freiwilligen Prüfungsvorbereitungen für Abiturientinnen und Abiturienten. Schülerinnen und Schüler, die dieses Angebot nicht wahrnehmen möchten, müssen sich per eMail abmelden.

11. Mai: Wiederaufnahme von Unterricht der Q1

Für die Schülerinnen und Schüler der Q1 beginnt der Unterricht wieder abwechselnd in A- und B-Gruppen.

» Elternbrief
» Unterrichtskalender der Gruppen
» Stundenplan der Q1 ab 26. Mai

12. – 25. Mai: schriftliches Abitur

Im Zeitraum vom 12. bis 25. Mai finden unter strenger Beachtung des Infektionsschutzes die schriftlichen Abiturpfüfungen statt.

» Termine und weitere Infos zum Abitur

14. Mai: Wiederaufnahme von Unterricht der EF

Der Unterricht der EF beginnt Donnerstag und Freitag zunächst in den Hauptfächern Mathematik, Deutsch und Englisch. Die Jahrgangsstufe wird in zwei Gruppen geteilt, die dann jeweils abwechslend in Präsenz- oder Distanzform unterrichtet werden.

» Wegeplan
» Gruppeneinteilung
»
Elternbrief zum Schulbeginn
» Schülerinformation zum Start der EF
» Stundeplan ab 26. Mai
» Termine für die A- und B-Gruppen
» Plan der Grundschule

26. Mai: Wiederaufnahme von Unterricht der Sek I

Ab dem 26. Mai werden die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe 1 in einem rollierenden System in den Präsenzunterricht zurückkehren.

» Elternbrief zum Stand der Planung
» Schultageplan
» Stundenplan j9 ab 26. Mai
» Wegeplan
» Hinweise zum Stundeplan der J5 – Tag 2
» Hinweise zum Stundeplan der J6
» Hinweise zum Unterricht j5 Tag 3
» Hinweise zum Unterricht J5 – Tag 4
» Hinweise zum Unterricht j6 – Tag 2
» Hinweise zum Unterricht j6 – Tag 3

Schulrechtliche Änderungen

Die gegenwärtige Situation ist für alle Beteiligten schwierig – möglicherweise hast du deshalb Fragen, die schulrechtliche Regelungen in der Corona-Krise betreffen. Was die aktuelle Situation schulrechtlich für dich bedeutet (Benotung, Sitzenbleiben?), kannst du hier in diesen beiden Elternbriefen erfahren:

Allgemeine Hygieneregeln

Nun geht unser gemeinsamer Unterricht in der Schule schrittweise wieder los. Damit wir alle gesund bleiben bzw. eine Übertragung von Krankheiten effektiv vermeiden können, sind alle gehalten, sich an die folgenden wichtigen Maßnahmen zu halten. Bei Fragen wendet euch gerne an eure Lehrerinnen und Lehrer oder lest » hier nach.

Halte stets Abstand zu anderen Menschen (von 1,5-2 m), auch auf dem Schulhof und beim Betreten bzw. Verlassen der Klassenräume und Gebäude (benutze auch die entsprechenden Feuerleitern).

Vermeide Berührungen bei Begrüßungen (z.B. Umarmungen oder Händeschütteln).

Niese oder huste stets in ein Einmaltaschentuch, das du sofort entsorgst, oder in die Armbeuge.

Halte die Hände vom Gesicht fern, also berühre weder Mund, Nase noch Augen mit den Händen.

Wasche dir regelmäßig und lange genug die Hände mit Seife, insbesondere nach dem Toilettengang, nach dem Niesen, Naseputzen oder Husten, wenn du von draußen hereinkommst oder vor dem Essen.

Lüftet euren Klassenraum regelmäßig – spätestens alle 20 Minuten.

Verwende, falls du Bus fährst, eine Atemschutzmaske. Weitere Infos zum Infektionsschutz im Schulbus findet du hier.

Haltet euch bitte nicht länger als unbedingt notwendig in der Schule auf. Verlasst das Schulgelände, sobald euer Unterricht beendet ist, und beachtet auch hier die gültigen Distanzregeln.

Aus Infektionsschutzgründen könnt ihr euch nicht durch die Schule bewegen, wie ihr es gewohnt seid. Es gibt Einbahnstraßen und Türen, die nur als Eingang oder Ausgang genutzt werden dürfen. Den Wegeplan vom Gymnasium findest du hier, einen Plan der Grundschule hier.

Hier kannst du diese allgemeinen Hygieneregeln als PDF-Dokument laden.

Was ist im Schulbetrieb zu beachten?

Bis zu den Sommerferien besteht das Lernen aus einer Mischform von Distanzunterricht und Präsenzunterricht. In einigen Jahrgangsstufen müssen noch schriftliche Leistungsnachweise erbracht werden (Klassenarbeiten bzw. Klausuren). Erläuterungen zu diesen und weiteren schulrechtlichen Konsequenzen finden sich in Kürze hier unter den jeweiligen Stufen, aber auch in den Emails an Eltern und Schülerinnen und Schüler.
Ein Präsenztag für die Sekundarstufe I ist so konzipiert, dass jeweils nur eine, dann aber die gesamte entsprechende Jahrgangsstufe anwesend ist. Der Unterricht endet um 13.30 Uhr, an Samstagen wird kein Präsenzunterricht erteilt. Die Erprobungsstufe findet sich – wie gehabt- im C-Trakt und die Mittelstufe im Hauptgebäude ein. Die Mensa ist geschlossen. Die Klassenräume und Stundenpläne sind so vorbereitet, dass die Klassengrößen halbiert werden können und es eine feste (alphabetische) Sitzordnung gibt. Pro Tag nutzt nur eine Lerngruppe ihren Klassenraum, gemischte Kurse werden nicht unterrichtet. In den Fluren und im Eingangsbereich der Gebäude stehen Desinfektionsmittel für Hände bereit und es ist ein Einbahnstraßensystem eingerichtet, um die Einhaltung der Mindestabstände zu erleichtern. Zudem gibt es erweiterte Pausenzeiten.
Die ersten Stunden des ersten Präsenztages vor Ort werden von einem Mitglied des Klassenleiterteams übernommen, so dass allen Schülerinnen und Schülern ein angemessener Wiedereinstieg ermöglicht wird. Schülerinnen und Schüler, die einer Risikogruppe angehören, erhalten bis zu den Sommerferien Distanzunterricht. Dabei müssen sie kein Nachteil befürchten.

Ein Präsenztag für die Sekundarstufe II beinhaltet zumeist die Teilung der Jahrgangsstufe. Die EF wird, so lange das schriftliche Abitur durchgeführt wird (bis einschließlich 25. Mai), im Hauptgebäude in Kleingruppen unterrichtet. Danach bezieht sie die Räume des A-Trakts.
Die Q1 ist die gesamte Zeit ihres Präsenzunterrichts (ab 11. Mai) in den Räumlichkeiten der ehemaligen Grundschule untergebracht, die ebenfalls auf die Hygienestandards hin geprüft und sorgfältig vorbereitet wurden. A- und B-Gruppen erhalten an unterschiedlichen Tagen Unterricht. Auch hier sind die Tutorinnen und Tutoren in den ersten Stunden eingesetzt, damit den Schülerinnen und Schülern ein angemessener Wiedereinstieg ermöglicht wird. Lediglich die Kurse, deren Lehrkraft nicht anwesend sein kann, finden sich im PZ ein, wo ihnen eine Aufsicht gestellt wird.

In der Sekundarstufe II ist Nachmittagsunterricht vorgesehen. Auch hier noch einmal der Hinweis, dass die Mensa geschlossen ist.

In allen Gebäudeteilen gilt das oben für die Sekundarstufe I beschriebene System zur Einhaltung der Hygienestandards zum Infektionsschutz.  Weitere Informationen sowie Gebäudepläne werden in den ersten Stunden erläutert bzw. finden sich hier und in den entsprechenden Emails.

Pausen- und Unterrichtszeiten

StundeZeit
1. Stunde08.15 Uhr bis 09.00 Uhr
2. Stunde 09.00 Uhr bis 09.40 Uhr
Pause09.40 Uhr bis 10.00 Uhr
3. Stunde 10.00 Uhr bis 10.45 Uhr
4. Stunde 10.45 Uhr bis 11.30 Uhr
Pause11.30 Uhr bis 11.55 Uhr
5. Stunde11.55 Uhr bis 12.40 Uhr
6. Stunde12.40 Uhr bis ab 13.20 Uhr (Staffelung)

Für die Pausen werden den Schülerinnen und Schülern Pausenbereiche zugewiesen. Die Zuweisung zu den einzelnen Bereichen erfolgt anhand von Raumnummern.

Vereinbarungen zum Lernen auf Distanz

Wegen der Corona-Krise findet Unterricht noch immer nicht in der gewohnten Form, sondern in Kleingruppen in der Schule und zumeist sogar noch immer als häusliches Lernen statt. Wir Lehrerinnen und Lehrer kommunizieren mit unseren Schülerinnen und Schülern auf unterschiedlichen Wegen und versuchen, sie so gut wie möglich mit Aufgaben und sonstigen Angeboten zu unterstützen. 

Wir möchten das schulische Lernen auch in Zeiten der Krise möglichst erfolgreich für alle gestalten und niemanden abhängen. Es ist unsere feste Überzeugung, dass dies nur gelingen kann, wenn die Schülerinnen und Schüler, aber auch deren Eltern sich auf klare Abläufe und Prinzipien der Schule beim Lernen auf Distanz verlassen können. Eine solche Sicherheit entlastet alle Beteiligten.

Deshalb haben wir die folgenden Standards für das Lernen auf Distanz entwickelt. Diese Standards sind pädagogisch begründete Regelungen. Sie geben insbesondere Ihnen als Eltern die Gewissheit, dass Ihre Kinder auch auf Distanz bei uns in guten Händen sind.

Unser Dokument ist als Leitfaden für die derzeitige Ausnahmesituation zu verstehen. Sobald sich der Schulbetrieb wieder normalisiert hat, wird auf Basis der vielfältigen Erfahrungen ein Gesamtkonzept zum digitalen Lernen und zum Lernen auf Distanz erarbeitet und mit Konzepten des eigenverantwortlichen Arbeitens verzahnt werden.

» Vereinbarungen zum Lernen auf Distanz

Linkliste, Dokumente und Archiv


Kontakt

Gymnasium Petershagen

Hauptstr. 15
32469 Petershagen

05707 440
info@gympet.de