Einführungsphase

Mit der Einführungsphase beginnt das erste Jahr der gymnasialen Oberstufe.

Die Schülerinnen und Schüler erwerben in der einjährigen Einführungsphase (EF) alle inhaltlichen und methodischen Kompetenzen, um den Anforderungen der darauf folgenden Qualifikationsphase zu genügen. Am Ende der EF stehen die Versetzung in die Qualifikationsphase und der Erwerb des Mittleren Schulabschlusses.

Im zweiten Halbjahr der 9. Jahrgangsstufe wählen die Schülerinnen und Schüler nach einer Informationsveranstaltung der Oberstufenkoordination die Fächer, die sie in der EF belegen möchten und die den Auflagen vom Land NRW entsprechen. Die belegten Fächer bilden den Grundstein für die gesamte Laufbahn in der gymnasialen Oberstufe bis zum Abitur. Die Beratung zur individuellen Schullaufbahn einer Schülerin oder eines Schülers hinsichtlich der verpflichtend und fakultativ zu belegenden Fächer führen die Beratungslehrer des jeweiligen Jahrgangs durch.