Kein Abschluss ohne Anschluss

Zur Verbesserung des Überganges von der Schule in die Ausbildung bzw. ins Studium hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalen im Schuljahr 2016/17 ein landeseinheitliches Übergangssystem eingeführt: „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf NRW“ (KAoA). Ziel ist es allen Schülerinnen und Schülern frühzeitig die Möglichkeit zu geben, sich mit Fragen der Berufsorientierung auseinanderzusetzen und somit bruchlos den Eintritt in eine Ausbildung oder ein Studium zu ermöglichen. Im Rahmen von KAoA sind für die Mittelstufe (Jahrgangsstufe 8) folgende Bausteine (in KAoA „Standardelemente“ genannt) verpflichtend vorgesehen:

Berufswahlpass
Die Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 8 erhalten im Laufe des 1. Halbjahres einen Berufswahlpass (BWP) zur systematischen Übersicht und Dokumentation ihres gesamten Studien- und Berufswahlprozesses. In diesem Ordner werden alle relevanten Dokumente abgeheftet (z. B. Teilnahmebescheinigungen, Betriebspraktikum, Beratung der Agentur für Arbeit). Weitere Informationen zum Berufswahlpass: http://www.bwp-nrw.de/los-gehts/ )
Potenzialanalyse
Den Schülerinnen und Schüler soll in einer extern durchgeführten Analyse ihre Stärken und Potenziale aufgezeigt werden und erhalten die individuellen Ergebnisse in einem Auswertungsgespräch zurückgemeldet. Auf diesen Ergebnissen bauen weitere KAoA-Standardelemente auf. Die eintägige Potenzialanalyse wird von einem externen Bildungsträger i.d.R. im Herbst durchgeführt (zzt. ist dies für unsere Schule die Berufsnavigator GmbH; nähere Informationen finden sich auf deren Homepage: https://www.berufsnavigator.de/potenzialanalyse/).
Berufsfelderkundungen
Im Anschluss an die Potenzialanalyse finden im 2. Halbjahr der 8. Jahrgangsstufe eintägige Berufsfelderkundungen (BFE) statt. Ziel ist es, den Jugendlichen Impulse zu liefern, um realistische Vorstellungen über die Berufswelt und die eigenen Fähigkeiten und Interessen zu entwickeln. Die Erkundungen erfolgen in Betrieben und sollen verschiedene Berufsfelder abdecken. Die gewonnen Erfahrungen fließen auch in die Wahl für das Betriebspraktikum in der EF (Jahrgangstufe 10) ein.

Weitere Informationen zur Berufs- und Studienorientierung des Landes Nordrhein-Westfalen und zum Landesvorhaben „Kein Abschluss ohne Anschluss“ finden sich hier: http://www.berufsorientierung-nrw.de/start/index.html.