Leitbild

Das Städtische Gymnasium versteht sich als weltoffene Schule, die tief in ihrer Umgebung verwurzelt und gleichzeitig international vernetzt ist.

Alle Mitglieder unserer Schulgemeinschaft begegnen sich respektvoll. Der schulische Alltag ist von Toleranz geprägt. Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten in diesem Klima die Gelegenheit, eine starke und eigenverantwortliche Persönlichkeit zu entwickeln.

Wir sind offen für Innovationen und gehen konstruktiv mit der Notwendigkeit der kontinuierlichen Schulentwicklung um. Wir arbeiten zielorientiert mit kulturellen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Partnern aus der Umgebung zusammen, um der Schulgemeinschaft Perspektiven über den Unterricht hinaus zu ermöglichen. Unsere Partner unterstützen uns mit ihren spezifischen Erfahrungen dabei, unsere Bildungs- und Erziehungsziele zu erreichen.

Auf der Basis gymnasialer Bildung fördern wir problemlösendes Denken, Selbstständigkeit, Reflexions- und Urteilsfähigkeit, die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen, zur Teamfähigkeit und zum kritischen Umgang mit gesellschaftlichen Herausforderungen wie z.B. der Digitalisierung. Wir streben an, unsere Schülerinnen und Schüler zu starken, eigenverantwortlich handelnden, kritikfähigen Persönlichkeiten zu entwickeln, die bereit sind zur aktiven Teilnahme an demokratischen Gemeinschaften und zum Engagement für andere.

Im Miteinander von Schülern, Eltern und Lehrern entwickeln wir die pädagogische Identität der Schule weiter.

Wir als Lehrerinnen und Lehrer wollen …

  • mit jedem Schüler/jeder Schülerin wertschätzend und respektvoll umgehen und ihn/sie in seiner/ihrer Entwicklung unterstützen,
  • unserer Vorbildfunktion im Umgang mit allen am Schulleben Beteiligten gerecht werden,
  • ein respektvolles, kollegiales Miteinander pflegen,
  • Unterrichtsinhalte engagiert und schülergerecht vermitteln, Schülerinnen und Schüler motivieren, loben, fördern und ermutigen,
  • mit individuellen Problemen von Schülerinnen und Schülern vertrauensvoll umgehen und ihnen Unterstützung anbieten,
  • Schülerinnen und Schüler zur Selbstständigkeit und zur Teamfähigkeit erziehen,
  • gerechte und klare Grenzen für das Verhalten im Unterricht und in der Schule setzen und diese auch auf der Basis der schulischen Regeln durchsetzen,
  • Ängste und Probleme der Schülerinnen und Schüler wahrnehmen und versuchen, sie zu verstehen,
  • betroffene Eltern bzw. Kolleginnen und Kollegen über die in der Klasse oder bei Einzelnen aufgetretenen Schwierigkeiten informieren und bei der Lösung der Probleme einbeziehen,
  • als sprachliches Vorbild agieren.

Wir als Erziehungsberichtigte wollen …

  • unserer Vorbildfunktion gerecht werden und unseren Erziehungsauftrag wahrnehmen,
  • den Kindern und Lehrern Vertrauen, Akzeptanz und Lob zukommen lassen,
  • mit individuellen Problemen unserer Kinder vertrauensvoll umgehen und ihnen Unterstützung anbieten,
  • zum Wohl des Kindes mit der Schule zusammenarbeiten und sie über Veränderungen im Leben der Kinder informieren,
  • den Lernprozess unserer Kinder verfolgen und unterstützen und auch Misserfolge akzeptieren,
  • Neugier fördern, Anreize schaffen und die Ausdauer- und Anstrengungsbereitschaft fördern,
  • an Elternsprechtagen und Pflegschaftssitzungen so oft wie möglich teilnehmen, uns einbringen und so die schulische Gemeinschaft stärken.

Wir als Schülerinnen und Schüler wollen …

  • mit Lehrerinnen/Lehrern und Mitschülern/Mitschülerinnen respektvoll, auf angemessenen Ton achtend und wertschätzend zusammenarbeiten,
  • konzentriert, leistungs- und anstrengungsbereit, sorgfältig und eigenverantwortlich in der Schule und zu Hause arbeiten,
  • den Unterricht und das Schulleben durch unser Engagement und das Einbringen unserer Stärken und Interessen bereichern,
  • uns bei Problemen jeglicher Art vertraulich an unsere Lehrerinnen und Lehrer wenden,
  • als leistungsstarke Schülerinnen und Schüler anderen Schülerinnen und Schülern, die entweder in der Schule oder im Elternhaus Probleme haben, Unterstützung anbieten,
  • die Regeln der Schulordnung und die Klassenregeln einhalten,
  • mit Unterrichtsmaterialien und Gemeinschaftseigentum sorgfältig umgehen.

A N M E L D U N G

Melden Sie Ihr Kind für die 5. Klasse
oder die Sekundarstufe II an unserer Schule an!

17. bis 21. Februar 2020

Mo. bis Do. von 8.00 bis 12.00 Uhr
und 14.00 bis 17.00 Uhr
Fr. 8.00 bis 13.00 Uhr

Weitere Informationen
Sekretariat: 05707/440