Wettbewerbe

Das Städtische Gymnasium Petershagen hat als Gymnasium im ländlichen Raum und einziges Gymnasium der Stadt stets Wert darauf gelegt, ein breit gefächertes Kursangebot zu bieten und eine Fülle von Arbeitsgemeinschaften unterschiedlichster Art vorzuhalten. Der Ansatz der Vielfältigkeit wird traditionell auch im Bereich der Wettbewerbe verfolgt, denn den Schülerinnen und Schülern werden sowohl im sprachlich-literarisch-künstlerischen als auch im gesellschaftswissenschaftlichen und im mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Aufgabenfeld Teilnahmemöglichkeiten bei verschiedensten Wettbewerben eröffnet.

Weitere Details
Die mit den entsprechenden Angeboten verfolgten Ziele und die mit ihnen verbundenen Effekte sind vielfältig. So kann die Teilnahme an Wettbewerben nicht nur einen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung liefern, sondern beispielsweise auch

  • zu besonderen Anstrengungen motivieren und ergebnisorientiertes Denken stärken,
  • selbstgesteuertes Lernen ermöglichen und Eigenverantwortlichkeit entwickeln,
  • individuelle Begabungen fördern, aber auch Kooperationsfähigkeit aufbauen,
  • den Fachunterricht bereichern sowie problem- und handlungsorientiertes Lernen initiieren.

Die Schülerinnen und Schüler der Schule können an Wettbewerben teilnehmen, in denen besondere Fähigkeiten von Einzelpersonen im Mittelpunkt stehen wie zum Beispiel beim „Bundeswettbewerb Fremdsprachen“, aber auch an solchen, für die sich eine Gruppe Interessierter zusammenfindet wie zum Beispiel beim „Deutsche(n) Gründerpreis“. Zusätzlich gibt es Wettbewerbe, bei denen die gesamte Lerngruppe eine Gemeinschaftsarbeit abliefert, wie das zum Beispiel beim „Schülerwettbewerb zur politischen Bildung“ der Fall ist.

Im Laufe der Jahre erreichte eine ganze Reihe der von Schülerinnen und Schülern unserer Schule bei Wettbewerben Platzierungen, die als herausragend bezeichnet werden können, weil sie überregionale Bedeutung haben, wie z.B. der erste Platz auf Bundesebene beim >> „Deutschen Gründerpreis für Schüler“ oder mehrere Siege bei bundesweiten >> Multimedia-Wettbewerben, der zweite Platz in der Endrunde des >> „Bundeswettbewerbs Fremdsprachen“ und beachtliche Plätze auf Bundesebene beim >> Planspiel Börse.

Zur Würdigung besonderer Erfolge eignen sich z.B. die folgenden Maßnahmen:

  • eine entsprechende Bemerkung auf dem Zeugnis,
  • die Aufnahme in den periodischen Elternbrief der Schulleitung,
  • die Darstellung der Leistung am Tag des offenen Unterrichts,
  • die Präsentation von Urkunden in der Schule.

Solche Formen der Anerkennung von Leistung können als wichtige Anreizelemente verstanden werden, die in einer Zeit der Verdichtung schulischer Arbeit von zunehmender Bedeutung sind.