Gymnasium baut neue Kontakte auf / Kleine Stadt in der Nähe von Paris besucht

Petershagen (mt/uv). Das Gymnasium hat endlich wieder Kontakt zu Franzosen. Einem neuen Schüleraustausch steht nichts mehr im Wege.

Die Idee hatte Celine Monde, bis vor kurzem Französischassistentin am Gymnasium. Sie stellte einen ersten Kontakt zu einem französischen Gymnasium her, das sie selbst besucht hatte. Ideal ist die Lage der Schule. Sie liegt in Chelles, einer kleinen Stadt, nur ein paar Kilometer von der Metropole Paris entfernt.

Auf Initiative von Französischlehrerin Meike Dupr±ee und Assistentin C±eline Mond±e bekam die Klasse 9 a des Gymnasiums die Gelegenheit, den Schulalltag eines französischen Schülers mitzuerleben und die Sprachkenntnisse zu erproben sowie Paris kennen zu lernen. Auch Mariam Ibrahim setzte sich als weitere Französischlehrerin engagiert für das Projekt ein.

Die Schüler und Schülerinnen aus Petershagen waren begeistert, da viele noch nie in Frankreich waren. Gleich am ersten Tag der Reise bekamen sie einen fantastischen Eindruck von dem “Savoir-vivre” der Metropole, ihren Sehenswürdigkeiten und den Menschen.

Was würde sie am zweiten Tag in der französischen Schule Lyc±ee Jehan de Chelles erwarten? Würden die Sprachkenntnisse ausreichen, um sich zu verständigen?, waren einige Fragen. Alle Bedenken waren vergessen, als die Gruppe von Schulleiterin Nathalie Parain und den Schülern empfangen wurde.

Die Franzosen legten sich mächtig ins Zeug, um den deutschen Gästen ein volles Programm zu bieten. Beim Unterrichtsbesuch, einem Sportturnier und vor allem bei einem deutsch-französischen Fest am Abend lernten sich die Schüler schnell kennen, tauschten Adressen für Brieffreundschaften aus und hatten viel Spaß zusammen.

Gab es Schwierigkeiten mit der Kommunikation? Pas de proble²me! Schließlich haben die Franzosen an ihrer Schule Deutsch als erste Fremdsprache und wenn weder Deutsch noch Französisch zur Verständigung reichten, kamen Hände und Füße zum Einsatz.

Der Aufenthalt in Paris war für die Klasse ein unvergessliches Erlebnis. Nun freut sie sich auf ein Wiedersehen noch vor den Herbstferien, wenn die französischen Schüler zu Besuch nach Petershagen kommen. So können dann die Franzosen einen Eindruck von Deutschland bekommen und das Gymnasium in Petershagen kennen lernen.