Petershagener bei europäischem Wettbewerb erfolgreich

Petershagen/München. In diesen Tagen wurden im Rahmen einer festlichen Preisverleihung in München die Preisträger des europaweiten Schülerwettbewerbs Join Multimedia 2002″ ausgezeichnet: Das Team des Städtischen Gymnasiums Petershagen (Nordrhein-Westfalen) belegt in der Kategorie „Long Run” (100 MB), Altersklasse 2(16-24 Jahre), den 3. Platz. Die Schule erhält damit Computerequipment im Wert von EUR 1.500. Die Teammitglieder verbringen außerdem Erlebnistage rund um Multimedia. Insgesamt wurden Preise im Wert von EUR 130.000 vergeben.

Die erfolgreichen Teammitglieder des Städtischen Gymnasiums Petershagen mit Daniel Wirtz, Dorothea Brinkmann, Fabian Brosig, Johann Barbie, Nils Kanning, Silja Witting und Steffen Beisner sowie Betreuungslehrer Hans Luckfiel.

870 Schulen – erstmals aus ganz Europa – haben sich dieses Jahr am Multimedia-Wettbewerb Join Multimedia 2002″ beteiligt: Schülerteams aus 16 europäischen Ländern erstellten rund 600 Multimedia-Präsentationen. Gut sechs Monate hatten die Teammitglieder des Städtischen Gymnasiums Petershagen Daniel Wirtz, Dorothea Brinkmann, Fabian Brosig, Johann Barbie, Mathias Brink, Nils Kanning, Silja Witting und Steffen Beisner Zeit, zusammen mit ihrem Betreuungslehrer Hans Luckfiel eine Multimedia-Show zu erstellen. Bei der herausragenden Präsentation zum Thema „Nach dem Unterricht geht’s weiter” und dem Titel „Frankensteins Erben” dreht sich alles um ein Musical, das die Schüler aufgeführt haben. Alles Wissenswerte über dieses Musical wird beschrieben. Eine Videoaufnahme des Stücks lässt einen direkten Einblick zu. Interaktion wird auch geboten, in einem Spiel kann man sein Wissen testen. Die Show liegt sowohl in englischer als auch deutscher Version vor. Jurymitglied Ole Tillmann, TV-Moderator und Schauspieler, zeigte sich begeistert: „Hier wird ein bekanntes Thema detailliert aufgearbeitet. Das Team beeindruckt durch das selbst erstellte Musical „Frankensteins Erben”, das in deutscher und englischer Sprache präsentiert wird.

Insgesamt ist das Projekt sehr gut strukturiert und recherchiert. Die Musik passt zu den Fotos und die Kombination aus Thema und Medium ist einwandfrei.” Join Multimedia” ist Teil eines umfangreichen Förderprogramms der Siemens AG mit dem Titel Jugend und Wissen”, mit dem sich Siemens seit 1997 verstärkt für die Aus- und Weiterbildung junger Menschen engagiert. „Join Multimedia” findet auch 2003 wieder statt.