Sechs Monate als Austauschschülerin zu Gast

Von Karina Wehling, Nicole Budde, Mären Sonnenberg und Neele Meyer Gymnasium Petershagen, 9b

Petershagen (zt). Ein Kindheitstraum ging für Carolina Wolff in Erfüllung. Die Brasilianerin war ein halbes Jahr als Austauschschülerin in Deutschland. Von August 2002 bis Februar 2003 besuchte sie das Gymnasium Petershagen. Ihr fielen sofort viele Unterschiede zwischen den Schulen und Menschen in Brasilien und Deutschland auf. „In Brasilien gibt es Öffentliche- und Privatschulen”, erzählt sie. „Ich gehe auf eine Privatschule. Außerdem sind die Menschen dort herzlicher und gehen sofort auf einen zu. Hier ist das anders.”

Eine große Leidenschaft von Carolina ist das Singen. In Brasilien singt die 17-Jährige in einem Chor und hier hat sie mit der Schulband Coparuba sogar eine Demo-CD auf Portugiesisch aufgenommen, die man ab sofort am Gymnasium Petershagen gegen eine kleine Spende erhalten kann: „Presente do Brasil” (Geschenke aus Brasilien).

Doch auf die Frage, ob sie ein Popstar werden will, antwortet sie entschieden: „Nein!”

Warum sollte es unbedingt Deutschland als Ziel sein? „Mein Uropa stammt aus Deutschland. Er ist um 1900 nach Brasilien ausgewandert.” Sie erzählt, dass er dachte, dort mehr Geld verdienen zu können. Jede Generation in Carolinas Familie kann Deutsch sprechen. Sie selbst nahm über sechs Jahre lang an einem Deutschkurs teil. Am Ende erzählt Carolina, dass sie in zirka zwei Jahren gerne wiederkommen möchte. Außerdem bedankt sie sich herzlich bei allen, die sie in dem halben Jahr begleitet haben.