Theater-AG des Gymnasiums in den letzten Proben / Wer sucht die Stücke aus? / Einige Neulinge auf der Bühne

Die Theater-AG des Sekundarstufe II im Petershäger Gymnasium probt seit einigen Wochen an der Komödie “Die Weiber von Windsor”. Die Premiere des Stückes ist am Samstag, 17. Mai, um 19.30 Uhr im Gymnasium.Foto: Nina Holley

Von Nina Holley

Petershagen (nin). Schon oft hat das Gymnasium mit Musical- und Theateraufführungen sein Publikum begeistert. Die Kreativität von Schülern und Lehrern scheint kein Ende zu finden. Doch woher kommen die Ideen zu den Stücken?

Wieder tummeln sich Schülerinnen und Schüler im pädagogischen Zentrum des Gymnasiums. Proben für das neue Stück der Theater-AG der Sekundarstufe II laufen. Diesmal werden die Zuschauer in die Welt von William Shakespeare entführt.

“Die lustigen Weiber von Windsor” ist eine Komödie, in der so manches durcheinander läuft. Premiere ist am Samstag, 17. Mai, um 19.30 Uhr.

Aber warum gerade dieses Stück? Hat Rainer Hoock, Leiter der Theater-AG etwa seine Leidenschaft für den großen Englischen Dichter entdeckt und quält jetzt damit seine Schüler?

“Nein, so ist das nun ganz und gar nicht”, versichert er. Die 16-jährige Johanna hatte die Komödie zuvor gelesen und schlug vor, diese nachzuspielen. Daneben stand noch ein Stück zur Auswahl. Da waren die Rollen aber nicht geeignet. “Es waren zu wenige für unsere Gruppe”, erklärt sie und Hoock fügt hinzu: “Ich versuche auf die Wünsche der Schüler einzugehen”.

Kurz darauf steht Johanna auf der Bühne und spricht ihren Part. Manchmal ist es gar nicht so einfach den Text mit der richtigen Mimik und Gestik zu kombinieren, schon gar nicht wenn sich die Mädchen in Männerrollen hineinversetzen müssen.

Timo (17) ist zum ersten Mal dabei und darf die Hauptrolle spielen. Er ist ein dicker verarmter Ritter, der sich unwiderstehlich findet und zwei Frauen verführen will. “Das Unwiderstehlichsein muss ich gar nicht üben”, scherzt er und sofort ruft ein Mädchen: “Die Rolle passt zu ihm”. Gelächter bricht aus.

Ihre erste kleine Rolle haben Benjamin, Nadja, Katja und Lion. Sie alle besuchen die achte Klasse und wurden zum mitmachen durch das Stück “Der kleine Hobbit” inspiriert. “Tatsächlich ist es so, dass der Einstieg in die AG über Freundschaften geschieht”, weiß Rainer Hoock.

Die Premiere der “Weiber von Windsor” ist am Samstag 17. Mai, um 19.30 Uhr im Gymnasium. Weitere Auftritte folgen am Dienstag, 13. Mai, und am Freitag, 23. Mai, ebenfalls um 19.30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf im Schulsekretariat, Tel.: 0 57 07 / 4 40, sowie von 7.50 bis 8.10 Uhr und von 10.35 bis 10.55 Uhr im PZ der Schule.