Der Wandel zum Menschenfreund

Logo-MTvom 03.12.2005


Theater AG der Sekundarstufe I am Gymnasium zeigt die Geschichte von Ebenezer Scrooge

Petershagen (Wes). Bei der Theater-Arbeitsgemeinschaft der Sekundarstufe I des Gymnasiums hat der letzte Probenabschnitt begonnen. Geübt wird zweimal in der Woche.

Von Ulrich Westermann

Am Samstag, 10. Dezember, ist es um 19.30 Uhr endlich so weit: Dann hebt sich im Pädagogischen Zentrum der Vorhang zur Premiere des Weihnachtsmärchens “Scrooge und der Geist der Weihnacht”. Diese Gespenstergeschichte gehört zu den beliebtesten Werken von Charles Dickens.

Auf Hochtouren laufen bei der Theater-AG des Gymnasiums die Proben für die Gespenstergeschichte “Scrooge und der Geist der Weihnacht”. Auf der Bühne werden 40 Jungen und Mädchen der Klassen fünf bis zehn in Aktion treten. Foto: Ulrich Westermann

Im Mittelpunkt steht der herzlose alte Geizhals Ebenezer Scrooge, aus dem schließlich ein Vorbild an Nächstenliebe wird. Bis zu seiner Bekehrung ist er in seiner Boshaftigkeit kaum zu überbieten. Auch am Heiligen Abend ist Scrooge in seinem Londoner Büro.

Ihn ärgert, dass er seinem Schreiber zum Fest Urlaub geben muss. Eine Einladung seines Neffen zum Weihnachtsessen lehnt er barsch ab. Bittsteller jagt er davon. Schließlich ist Scrooge allein zu Haus.

Dort wird er von dem Geist eines ehemaligen Geschäftspartners sowie von den Geistern der vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Weihnachtsfeste heimgesucht. Sie zeigen ihm das Glück, das er durch seine Habgier versäumt.

Außerdem machen sie ihm deutlich, dass er in großer Einsamkeit sterben wird, wenn er nicht sein Leben ändert. Betroffen wandelt er sich zum Lieblingsgroßvater der Kinder.

Die Proben für das Theaterstück haben bereits im Februar begonnen. Regie führen Marie-Louise Rasche-Hagemeier und Rainer Hoock.

Auf der Bühne werden 40 Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis 16 Jahren auftreten. Etwa 50 Prozent der Darsteller sind Debütanten. Ebenfalls beteiligt sind Technik-AG (Bühnenbau), Künstler-AG (Malerarbeiten) und Schmink-AG (Maske). Die Kostüme wurden in Eigenregie hergestellt oder stammen aus dem Fundus des Gymnasiums.

Nach der Premiere am Samstag, 10. Dezember, stehen im Gymnasium am Dienstag und Samstag, 13. und 17. Dezember, weitere Aufführungen an. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Eine Nachmittagsvorstellung wird am Sonntag, 18. Dezember, um 15 Uhr geboten.

Eintrittskarten im Vorverkauf gibt es im Schulsekretariat, Telefon 05707/440, sowie im Gymnasium morgens von 8 bis 8.15 Uhr und in beiden großen Pausen (9.50 bis 10.05 Uhr und 11.40 bis 11.55 Uhr).

Kontakt

Gymnasium Petershagen

Hauptstr. 15
32469 Petershagen

05707 440
info@gympet.de