Nadelöhr auf Zeit für den Verkehr

Logo-MT

vom 05.10.2009

 

Ersatzbushaltestellen an Meßlinger Straße sorgen für Wartezeit / Lotsendienst für Schüler

Von Ulrich Westermann

Petershagen (Wes). Auf der Meßlinger Straße wird es derzeit morgens um 8 Uhr eng. Hier halten die Schulbusse, da der Busbahnhof wegen des Herbstmarktes nicht genutzt werden kann.

Zwischen Gartenringstraße und Paul-Gerhardt-Haus sind an der Meßlinger Straße Ersatzhaltestellen für die Linien 502 bis 508 und die Taxibusse eingerichtet. Diese Übergangsregelung gilt bis zum 6. Oktober. Die Folge ist ein erhöhtes Verkehrsaufkommen vor Unterrichtsbeginn und nach Schulschluss am Gymnasium.

Um die Jungen und Mädchen sicher über die Straße zu führen, werden von 7.55 bis 8.15 Uhr und 13.30 bis 13.50 Uhr Verkehrslotsen eingesetzt. Diese Aufgabe haben Schüler und Lehrer Hermann Kleinebenne, am Gymnasium für das Schülerlotsenwesen verantwortlich, übernommen.

Von den vier Ersatzhaltestellen auf der Südseite der Meßlinger Straße aus queren die Schüler die Straße über den Fahrbahnteiler am Radweg. Dort regeln Schülerlotsen den Verkehr.

Der weitere Schulweg führt über den Radweg und dann die Bremer Straße auf das Schulgelände. Über den Eingang neben der Sporthalle werden Pädagogisches Zentrum und Klassenräume erreicht.

Für die Schüler, deren Linienbusse an der Nordseite der Meßlinger Straße im Bereich des Paul-Gerhardt-Hauses halten, führt der Schulweg ohne Lotsendienst zum Gymnasium. Nach Schulschluss geht es auf gleichem Wege wieder zu den Bussen. Die Busse der Linie 530 steuern die Haltestelle an der Bremer Straße an.

Die Verkehrsdichte auf der Meßlinger Straße ist dann besonders groß, wenn mehrere Busse kurz hintereinander eintreffen und Autos dahinter warten müssen. „Die Zeit für die Nutzung der Ersatzhaltestellen ist doch sehr lang, immerhin sieben Unterrichtstage. Es sollte geprüft werden, ob es möglich ist, die Aufbauzeit des Marktes zu verkürzen“, betonte Hermann Kleinebenne.

Kritik übte Gymnasiumsleiter Friedrich Schepsmeier. Die Situation sei für alle Beteiligten mit großem Aufwand verbunden. Auch das Schulleben werde beeinträchtigt. „700 bis 800 Schülerinnen und Schüler müssen an den Ersatzhaltestellen an der Meßlinger Straße täglich ein- und aussteigen“.

Anmeldung

Melden Sie Ihr Kind für die 5. Klasse
oder die Sekundarstufe II an unserer Schule an!

04. bis 09. Februar 2023

Sa. von 9.00 bis 13.00 Uhr
und Mo. bis Do. von 14.00 bis 17.00 Uhr
Weitere Informationen und Dokumente finden Sie hier.

Sekretariat: 05707/440