Junge Schauspieler zeigen Können

Logo-MT

vom 09.12.2010

 

TheaterAG des Gymnasiums spielt „Hund von Baskerville“ / Freitag noch eine Aufführung

Sherlock Holmes (Thomas Hellenbrand, links) und sind Freund Watson (George Sturzkopf) jagen im Gymnasium den Hund von Baskerville. Foto: Matthias Fabritz

Von Myrte Steinbock

Petershagen (mys). Die Theater-Arbeitsgemeinschaft des Gymnasiums Petershagen inszeniert mit „Der Hund von Baskerville“ eines der bekannten Stücke des Sherlock Holmes-Schöpfers Sir Arthur Conan Doyle. Die letzte Aufführung ist am Freitag, 10. Dezember, um 19.30 im Gymnasium.

Meisterdetektiv Sherlock Holmes und sein Freund Watson bekommen es nicht nur mit den Ermittlungen in einem einfachen Mordfall zu tun. Sie befassen es auch mit einer alten Legende, die Angst und Schrecken verbreitet und scheinbar eng mit dem Verbrechen in Verbindung steht.

Vor der Premiere des Stücks lobte Schulleiter Friedrich Schepsmeier die intensive Arbeit der Theater-AG (Sekundarstufe I). Dank der Regie von Marie-Louise Rasche-Hagemeier und Rainer Hook und mit tatkräftiger Unterstützung der Technik-AG, den Souffleusen, sowie Freiwilligen in der Maske gab es eine gelungene Premiere. Das Publikum belohnte das schauspielerische Wirken mit viel Applaus.

Das Stück spielt im England des späten 19. Jahrhunderts in der Region Dartmoor. Auf der Familie Baskerville liegt ein grausamer Fluch, seit der Vorfahre Hugo Baskerville betrunken ein Mädchen zu Tode hetzte und daraufhin im Moor von einem monströsen Hund angefallen und getötet wurde.

Es heißt fortan, der Hund trachte auch allen anderen Baskervilles nach dem Leben und treibe sich nächtens heulend in den Mooren herum. Als Sir Charles Baskerville tot auf dem Landsitz aufgefunden wird, und Testamentsvollstrecker Dr. Mortimer am Fundort Spuren von Hundepfoten ausmacht, bangt dieser um das Leben des letzten Nachkommen Sir Henry Baskervilles (charmant gespielt von Larissa Gräfer). Dr. Mortimer wendet sich Sherlock Holmes (ansprechend verkörpert von Thomas Hellenbrand) und Watson (amüsant gespielt von George Sturtzkopf).

Es beginnt die Suche nach Motiven und Tätern. Neben dem langjährigen Dienstpersonal des Hauses und dem Ehepaar Barrymore (Lynn Kaufhold und Angelika Penner) gerät auch der undurchsichtige Mr. Stapleton (Johanna Fleischhauer), der mit seiner Schwester Beryl (Janne Wesemann) das Nachbarhaus bewohnt, unter Verdacht.

Die Inszenierung überzeugte trotz leichter Textaussetzer. Das liebenswürdig gestaltete Bühnenbild war passend und die Lichteffekte samt Schwarzlicht für den blutrünstigen Hund ließen die Zuschauer gespannt der Handlung folgen. Das Publikum spendete langen Beifall für die Leistung der jungen Akteure aus den Klassen 6 bis 8.

Anmeldung

Melden Sie Ihr Kind für die 5. Klasse
oder die Sekundarstufe II an unserer Schule an!

04. bis 09. Februar 2023

Sa. von 9.00 bis 13.00 Uhr
und Mo. bis Do. von 14.00 bis 17.00 Uhr
Weitere Informationen und Dokumente finden Sie hier.

Sekretariat: 05707/440