Zehn neue Computerplätze für Schüler

Logo-MT

vom 19.03.2011

 

Selbstlernzentrum im Gymnasium Petershagen neu gestaltet / Auch Beamer soll noch installiert werden

Das Selbstlernzentrum des Gymnasiums ist neu gestaltet worden. Foto: Westermann

Von Ulrich Westermann

Petershagen (Wes). Nach einer großen Gemeinschaftsaktion erstrahlt das Selbstlernzentrum des Gymnasiums Petershagen in frischem Glanz.

Insgesamt 7500 Euro mussten aufgebracht werden, um zehn neue Computerplätze einzurichten. In einer weiteren Maßnahme soll noch ein Beamer installiert werden. Zur Finanzierung trägt die Schulmark mit 2000 Euro bei. Das sind Elternbeiträge, die regelmäßig eingezahlt und für das Gymnasium genutzt werden.

Ebenfalls 2000 Euro hat die Schülervertretung beigesteuert. Dieser Betrag ist bei verschiedenen Aktionen und durch zwei größere Spenden (500 Euro und 250 Euro) zusammengekommen. Weitere 2000 Euro gehen auf Einnahmen im Elterncafé am Tag des offenen Unterrichts und am Elternsprechtag sowie auf Kleinspenden zurück. Verkabelung und weitere technische Maßnahmen für 1500 Euro wurden von der Stadt Petershagen übernommen.

Das Selbstlernzentrum wird von Jungen und Mädchen der Oberstufe zwischen 8.15 Uhr und 16 Uhr an Frei- oder Springstunden genutzt. Verantwortlich für den Ablauf sind die beiden „Ober-Administratoren“ Cindy Lübker (Jahrgangsstufe zwölf) und Nils Gräper (Jahrgangsstufe 13). Dazu kommen 26 weitere Administratoren. Sie weisen sich durch eine rote Karte aus. Die Nutzer sind an einer grünen Karte zu erkennen.

Bei der Eröffnung des neugestalteten Selbstlernzentrums wies Schulleiter Friedrich Schepsmeier darauf hin, dass nun eine neue Computergeneration zur Verfügung stehe. Im Verlauf einer Schulpflegschaftssitzung im Oktober 2010 sei das Thema „Wir brauchen etwas Neues“ zum ersten Mal diskutiert worden. „Ohne einen Cent in der Tasche haben wir dieses Projekt in Angriff genommen. Mit Kreativität und der finanziellen Unterstützung von verschiedenen Seiten ist es uns gelungen, die Pläne in die Tat umzusetzen.“

Er ging auf die Finanzierungsquellen ein, dankte den Schülerinnen und Schülern für ihr Engagement und würdigte die Unterstützung von Achim Buschke (Stadt Petershagen).

Großer Wert sei auch auf die modernsten Brandschutzgesichtspunkte und die Sicherung durch eine Alarmanlage gelegt worden. „In unserem neugestalteten Zentrum können die Schülerinnen und Schüler selbstständig arbeiten. Dazu kommt eine kleine Bibliothek, die von den Eltern verwaltet wird“, sagte der Schulleiter. Die Administratoren achteten darauf, dass alles vernünftig geregelt werde, führte er weiter aus.

Schulpflegschaftsvorsitzender Jürgen Ruchatz bezeichnete die neugestaltete Einrichtung als Gewinn für die gesamte Schule. Computer seien eine wichtige Basis für die Nach- und Vorbereitung des Unterrichts. Der stellvertretende Schulleiter, Dr. Eberhard Hagemeier, stellte die angenehme Kooperation aller Beteiligten heraus. Nils Gräper hob hervor, dass die Schülerinnen und Schüler tatkräftig angepackt hätten.

Anmeldung

Melden Sie Ihr Kind für die 5. Klasse
oder die Sekundarstufe II an unserer Schule an!

04. bis 09. Februar 2023

Sa. von 9.00 bis 13.00 Uhr
und Mo. bis Do. von 14.00 bis 17.00 Uhr
Weitere Informationen und Dokumente finden Sie hier.

Sekretariat: 05707/440