Auf den Spuren der Energie

Logo-MT

vom 01.03.2012

 

Gymnasium Petershagen beim Camp Eon

Der Energiewende spürbar nah: Drei Schüler vom Gymnasium Petershagen nahmen am Energie Camp von Eon Westfalen Weser teil. Cay-Alexander Hüncke. Paul Ole Bischoffund Malte Seecker waren drei der 24 naturwissenschaftlich und technisch interessierten Oberstufenschüler, die beim Energy Camp von Eon Westfalen Weser dabei waren.

Der heimische Energieversorger führte in Zusammenarbeit mit Energie Impuls OWL auch in diesem Jahr die dreitägige Veranstaltung durch, die die Schüler auf die Spuren der Energie an verschiedenste Orte in Ostwestfalen Lippe und dem Weserbergland lotste.

„Die Schülerinnen und Schüler erhielten während dieser Projekttage einen umfassenden Einblick in die Bereiche Energieerzeugung und Energieeffizienz. Zuletzt wurde dann noch ein Ausblick auf die Energieversorgung der Zukunft gegeben”, beschrieb Anne Stracke-Hoberg. Schul-und Jugendkommunikation Eon Westfalen Weser, die anspruchsvollen Themen des Camps.

Die Stationen des Camps waren unter anderen ein modernes Smart Home in Paderborn, die Leitstelle von Eon Westfalen Weser in Bad Oeynhausen, die technische Ausbildungswerkstatt von Eon Westfalen Weser und das Institut für Solarenergieforschung in Emmerthal an der Weser.

Die theoretischen Vorträge wurden durch praktische Ex¬perimente und Workshops auf¬gelockert.

In der technischen Ausbildungswerkstatt von Eon Westfalen Weser in Paderborn fertigten die Schüler zum Beispiel einen elektronischen Stunden plan und im Institut für Solarenergieforschung (ISF) ein Solarmodul unter fachkundiger Anleitung.

Das Interesse der Schüler am Energy Camp war groß. Aus dem gesamten Netzgebiet von Eon Westfalen Weser nahmen Schülerinnen und Schüler von Gymnasien und Gesamtschulen an der Veranstaltung teil.

..Die gute Resonanz zeigt uns. dass wir mit unserem Angebot richtig liegen, zumal doch alle Schüler eine Befreiung vom Unterricht für die Teilnahme am Camp bei der Schulleitung beantragen mussten”. erklärte Stracke-Hoberg. ..Das Thema Energie stößt auch bei den Mädchen auf großes Interesse“, so Stracke-Hoberg weiter.

Lernten die Möglichkeiten und Grenzen von Elektrofahrzeugen kennen: Paul Ole Bischoff, Cay-Alexander Hüneke und Malte Seecker vom Gymnasium Petershagen (v. I.). Foto: pr

Kontakt

Gymnasium Petershagen

Hauptstr. 15
32469 Petershagen

05707 440
info@gympet.de