Schüler bauen Bobbycar für Rennen um

Logo-MT

vom 31.03.2012

 

Bausatz für bundesweiten Solarcup erhalten / Gymnasiasten müssen tüfteln / Zusammenarbeit mit Lahder Spedition

MIC

Vier der sechs Teammitglieder des Gymnasiums nahmen den Bobbycar-Bausatz entgegen. Die Schüler wollen nun ein solargetriebenes Renngefährt gestalten. Foto: Ulrich Westermann

Von Ulrich Westermann

Petershagen (Wes). Das Gelände der Stadtwerke in Bielefeld ist am 25. August Schauplatz für den Wettbewerb um den Bobbycar-Solarcup 2012. Mit Unterstützung des Deutschen Jugendherbergswerkes (DJH) und der Stadt Petershagen gehört eine Gruppe des Gymnasiums zum Teilnehmerfeld.

Vorher muss jedoch fleißig getüftelt werden. Die Übergabe des Bausatzes fand im Jugendgästehaus Besselscher Hof statt. Der Wettbewerb für Schüler der 9. bis 13. Jahrgangsstufe in Ostwestfalen-Lippe hat das Motto „Sonnenkraft für starke Teams“.

Veranstalter ist die Wirtschaftsentwicklungs-Gesellschaft Bielefeld. Der Bobbycar-Solarcup ist ein Kooperationsprojekt mit dem Unternehmensnetzwerk Energie Impuls OWL. Bundesweit sind drei weitere Mannschaften in Verbindung mit einer Klassenfahrt startberechtigt. Ziel ist ein rennfähiges Bobbycar. Es gibt Geld- und Sachpreise sowie Gutscheine für Klassenfahrten.

Die Gruppe des Petershäger Gymnasiums bilden Marius Westermann (Ovenstädt), Maximilian Baade (Gorspen-Vahlsen), Frederik Krüger (Ilvese), Mirco Graß (Lahde) sowie Chris Hevermann und Cay Hünecke (beide Wasserstraße). Dazu kommt Mathematik- und Physiklehrerin Claudia Niemeyer. Die Jungen der 11. und 12. Jahrgangsstufe gehören einem Projektkreis ihrer Schule an.

In den kommenden Monaten werden sie sich mit dem Umbau eines Bobbycars beschäftigen. Ziel ist es, ein kleines Fahrzeug an den Start zu bringen, das schnell und wendig ist und alle Bedingungen der Ausschreibung erfüllt.

Den Bausatz überreichten der Referent für Qualifizierung und Qualitätsentwicklung im Deutschen Jugendherbergswerk, Hartmut Kern, und der Leiter des Jugendgästehauses Besselscher Hof, Frank Heublein. Dazu kam Evelyn Hotze (Wirtschaftsförderung und Tourismus Stadt Petershagen).

Bobbycar wird zum Renngefährt

Hartmut Kern wies darauf hin, dass der Bobbycar-Solarcup ein Sieg für die Sonne sei. Alle Starter erhielten ausreichend Zeit, um Renngefährte mit Elektromotoren zu konstruieren. „Bei Planung und Bau ihres Bobbycars können die Schülergruppen handwerkliches Geschick und technische Kreativität unter Beweis stellen. Wichtig ist die Zusammenarbeit mit einem Partnerunternehmen. Dabei sollen die Schüler Betriebe, Berufe und Technik aus ihrer Region kennenlernen“, sagte Kern.

Kooperationspartner des Gymnasiums ist die Spedition Graß in Lahde. Das Unternehmen wird das Bobbycar-Team bei der Optimierung des technischen Konzeptes unterstützen. In der Werkstatt werden Material und Werkzeug zur Verfügung gestellt. Vorgehensweise und Zusammenarbeit mit dem Partnerunternehmen werden dokumentiert.

Das Reglement sieht vor, bei den Bobbycar-Originalteilen den roten Plastikrumpf zu verwenden. Umlackierung und Chassisverstärkung sind erlaubt. Zu den Bestandteilen des kleinen Gefährts muss das weiße Lenkrad mit der roten Plastikhupe gehören. Zusätzliche Lenkstangen dürfen nicht montiert werden. Möglich sind Veränderungen in der Lenkmechanik (Lenksäule, Radaufhängung).

Scharfe Kanten sind zu vermeiden. Die Solarzelle ist auf einem Anhänger mitzuführen. Die beiden Originalakkus müssen gut sichtbar an dem Renngespann angebracht werden. Zusätzliche Akkus sind untersagt. Der Anhänger für den Transport der Solarzelle darf verändert werden.

Erwünscht sind Spurverbreiterung, Verkleidungen, individuelle Farbgebung und Sponsorenaufdrucke. Jedes Bobbycar wird direkt vor dem Rennen von einer Jury überprüft.

„Wir werden uns in den kommenden Wochen mit den technischen Details beschäftigen und uns auch über die Besetzung des Bobbycars Gedanken machen. Der Fahrer oder die Fahrerin darf nicht älter als neun Jahre sein und muss mindestens ein Körpergewicht von 20 Kilogramm auf die Waage bringen“, erklärte das Team des Gymnasiums.

Drei Kategorien führen zum Sieg

Auf dem Programm stehen drei Gewinnkategorien. Im Kopf-an-Kopf-Rennen werden alle Gespanne auf einem Rundkurs antreten. Der Gesamtsieger wird in mehreren Durchgängen ermittelt. Um die schnellste Rundenzeit geht es auf einem Geschicklichkeitsparcours mit Wippe, Drehkreuz und Hindernissen.

Mit einem Sonderpreis wird die Ausführung des Bobbycars belohnt. Dabei spielen die gelungene Mischung aus Kreativität, Ideen, Design und handwerklichem Geschick die entscheidende Rolle. Ebenfalls bewertet werden Zusammenarbeit mit einem Unternehmen und Dokumentation.

Anmeldung

Melden Sie Ihr Kind für die 5. Klasse
oder die Sekundarstufe II an unserer Schule an!

04. bis 09. Februar 2023

Sa. von 9.00 bis 13.00 Uhr
und Mo. bis Do. von 14.00 bis 17.00 Uhr
Weitere Informationen und Dokumente finden Sie hier.

Sekretariat: 05707/440