Inspiriert vom Blick auf die Baustelle

Logo-MT

vom 11.12.2012

 

Schülerarbeiten bis zum 15. März im Rathaus Petershagen ausgestellt / Fotografie und Collage als Themen

Mädchen mit Perlenohrring nach Vermeer van Delft von Stefania Pikus

Von Claudia Hyna

Petershagen (mt). Die kahlen Wände des Rathauses Petershagen werden bis März mit farbenfrohen Bildern verschönert. Seit dem Wochenende hängen dort Schülerarbeiten aus Hauptschule, Realschule und Gymnasium.

Seit Monaten fällt der Blick der Lahder Realschüler aus dem Fenster auf die Baustelle der Sekundarschule. Da lag es nahe, das Thema im Kunstunterricht kreativ umzusetzen, sagt Kunstlehrerin Irina Herber. Besonders gelungen fand sie das Bild von Jaqueline Fox (15), das diese in der achten Klasse gemalt hat. Die Schülerin hat Elemente der Collage effektvoll eingebaut. Besonders toll findet die Pädagogin auch den kleinen Hund, der so lebensecht an der Leine geht. Kunst ist Jaquelines Lieblingsfach, sie beteiligt sich auch bei Malwettbewerben.

Jaqueline (l.) zeigt Schulkollegin Leanne ihr Baustellen-Bild (unten) in der Ausstellung im Rathaus. MT-Fotos: Manfred Otto

Richtig stolz, dass ihr Werk ausgewählt wurde, ist auch Leanne Richards (14). Sie hat sich zum Thema Kubismus kreativ mit Tapetenresten, Zeitungsartikeln und Kopien ausgetobt. „Das Bild ist nicht perfekt, aber gerade deshalb so aussagekräftig“, schwärmt Irina Herber.

Etwa 80 Arbeiten von Schülern sind bis zum 15. März in den beiden Etagen des Rathauses zu sehen. Die erste Ausstellung dieser Art fand im vergangenen Jahr statt. Nach dem Wunsch der Verwaltung soll diese Ausstellung auch in den kommenden Jahren zur Verschönerung des Rathauses beitragen, sagte Joachim Flintzak bei der Eröffnung. Schulamtsleiter Karl-Heinz Hucke äußerte den Wunsch, die Grundschulen eines Tages einzubinden. Das Rathaus sieht er als den passenden Ort, denn hier erreiche man mehr Publikum als im Alten Amtsgericht.

Farbenfrohe Bilder der Ausstellung kommen aus der Hauptschule. Theater und Sport sind zwei Themen, mit denen sich die Schüler auseinandergesetzt haben. Als die Hauptschule aus den Räumen in Lahde ausgezogen ist, wurden auch zahlreiche Bücher ausgemistet. Aus den Überbleibseln gestalteten die Realschüler drei Objekte: ein Buch aus Buchseiten, ein Stück Torte und einen Lampenschirm, die nun zu sehen sind.

Aus dem Gymnasium Petershagen wurden bewusst nur Arbeiten der Oberstufe ausgewählt, damit es keine Überschneidungen gibt. Kunstlehrer Hans Luckfiel legte seinen Schwerpunkt auf das Thema Fotografie. So beschäftigten sich einige Schüler damit, berühmte Bilder nachzustellen und zu fotografieren. Stefanie Pikus stellte das Mädchen mit dem Perlenohrring von Johannes Vermeer nach. Zu sehen sind außerdem Voodoo mit Gummibärchen, Barbiepuppe mit Baby, ein Mädchen im Rapsfeld. Besonders aufwendig in der Umsetzung war auch das Thema Körperbemalung. Ein Foto zeigt einen Jugendlichen mit aufgemalter Hose und angemaltem Körper, die Aktion habe etwa vier Stunden gedauert. „Das Ergebnis sieht mehr wie ein expressionistisches Gemälde denn wie ein Foto aus“, so Luckfiel.

Die amerikanische Künstlerin und Fotografin Cindy Sherman (geboren 1954), die sich unter anderem mit ihren Selbstinszenierungen einen Namen gemacht hat, war ebenfalls Thema. Sehr realistisch wirken etwa die Schwarz-Weiß-Fotografien, auf denen sich Schülerinnen als frustrierte Hausfrau mit Staubsauger oder in der heimischen Küche in Szene gesetzt haben. Hier lassen die sechziger Jahre deutlich grüßen.

Fotostrecke auf MT-Online.de >>

Anmeldung

Melden Sie Ihr Kind für die 5. Klasse
oder die Sekundarstufe II an unserer Schule an!

04. bis 09. Februar 2023

Sa. von 9.00 bis 13.00 Uhr
und Mo. bis Do. von 14.00 bis 17.00 Uhr
Weitere Informationen und Dokumente finden Sie hier.

Sekretariat: 05707/440