Verwicklungen in der Kurklinik

Logo-MT

vom 20.06.2013

 

Schüler des Literaturkreises 1 bringen Komödie auf die Bühne

Der Literaturkreis 1/Q 1 des Städtischen Gymnasiums Petershagen führt am heutigen Donnerstag die Komödie „Verrückte haben‘s auch nicht leicht“ auf. Foto: Ulrich Westermann

Petershagen (Wes). „Verrückte haben‘s auch nicht leicht“ heißt die Komödie von Bernd Spehling. Der Literaturkreis 1/Q 1 (11. Jahrgangsstufe) des Gymnasiums Petershagen hat in den vergangenen Monaten viel geübt und bringt das Stück am heutigen Donnerstag, 20. Juni, auf die Bühne.

Der Vorhang öffnet sich um 19.30 Uhr im Pädagogischen Zentrum des Gymnasiums. Der Eintritt ist frei.

Das humorvolle Stück spielt in der Kurklinik Rabenwald. Dorthin hat sich Jonas Doppelstein begeben. Er ist gesund, hat aber keine große Lust, einer Arbeit nachzugehen. Nun ist er fest entschlossen, den Ärzten das letzte Attest auf dem Weg zur Berufsunfähigkeit zu entlocken.

Allerdings kommt es in der Kurklinik zu Problemen, denn Doppelstein hat es mit einer fragwürdigen Psychologin, einem honorarversessenen Chefarzt und merkwürdigen Leidensgenossen zu tun. Eigene Affären mit Rabenwald-Mitarbeiterinnen erschweren ihm zusätzlich das Leben.

Freund Steffen Heuler versucht, ihm zur Seite zu stehen. Aber auch er ist machtlos, als schließlich Doppelsteins Ehefrau in der Kurklinik auftaucht.

Die Proben für das Theaterstück haben Anfang des Schuljahres begonnen. Auf der Bühne stehen Hendrik Wilxmann, Lisa Brase, Dominique Dames, Fabian Walter, Rebecca Stegmann, Franziska Finze, Georg Dück, Antonia Ihlo, Alea Schröder, Henri Detering, Jonas Meyer und Tim Gesemann. Zum weiteren Team gehören Doreen Ensemeier (Souffleuse) sowie Sina Burkamp, Cinzia de Lorenzo, Romana Lechner, Kendra Rohleder, Carolin Straube und Lea Volkening (Maske). Für die Technik sind Tim Jagoda und Helge Prieur zuständig. Regie führen Fabian Walter, Maximilian Schwier und Dirk Winterhoff.

Anmeldung

Melden Sie Ihr Kind für die 5. Klasse
oder die Sekundarstufe II an unserer Schule an!

04. bis 09. Februar 2023

Sa. von 9.00 bis 13.00 Uhr
und Mo. bis Do. von 14.00 bis 17.00 Uhr
Weitere Informationen und Dokumente finden Sie hier.

Sekretariat: 05707/440