Besuch unserer Partnerschule in Nowy Sacz (Polen)

Als wir uns am Freitag, den 16.09.2016 am Busbahnhof in Nowy Sacz von unseren polnischen Austauschpartnern verabschieden mussten, stiegen wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge in den Bus zurück nach Deutschland. Wir blickten auf eine aufregende, informative und lustige Woche zurück.

Nach einer 18-stündigen Fahrt trafen wir zwar sehr müde, aber dennoch sehr froh, endlich an unserem Zielort angekommen zu sein, in Nowy Sacz ein. Vom Busbahnhof gingen wir zur Schule unserer Austauschpartner. Dort warteten sie auch schon auf uns. Anschließend fuhr jeder mit seinem Austauschpartner zu ihm nach Hause. Dort war Zeit, um sich etwas kennenzulernen.

Am Samstag haben den ersten gemeinsamen Ausflug gemacht. Wir wanderten nach Wola Krogulecka, zu einer Aussichtsplattform auf einem Berg. Der Weg war zwar anstrengend, aber er hat sich gelohnt. Die Aussicht von dort oben war unbezahlbar und die nach Pfadfindermanier gegrillten Würste waren auch sehr lecker!

Den Sonntag verbrachten wir alle mit unseren Gastfamilien, um Ausflüge zu machen. Zum Beispiel Radtouren, Flussfahrten an der polnisch-slowakischen Grenze, schwimmen, bummeln und so weiter. Nach einem langen und anstrengenden Tag waren wir sehr gespannt auf unseren ersten Tag in der polnischen Schule.

Am Montag war es dann soweit. Wir konnten den polnischen Unterricht besuchen und anschließend trafen wir uns alle in der Aula, um uns noch besser kennenzulernen und um das Projekt „Krakau im Film” , an dem wir in der Woche arbeiten sollten, zu besprechen. Um 14 Uhr war die Schule dann für uns vorbei und wir hatten wieder Freizeit. Wir haben uns sehr oft außerhalb der Schule mit den anderen Deutschen und deren Austauschpartnern getroffen und waren zum Beispiel zusammen Volleyball spielen oder schwimmen.

Am Dienstag arbeiteten wir weiter an dem Projekt, um uns auf den kommenden Tag in Krakau vorzubereiten. Am Mittag haben wir in verschiedenen Gruppen Nowy Sacz erkundet.

bild_polenaustausch_2016

Der Mittwoch ging schon sehr früh los. Treffpunkt war um zehn vor sieben am Busbahnhof. Es ging nach Krakau. Nach der ca. zwei Stunden langen Busfahrt waren wir alle sehr glücklich in Krakau angekommen zu sein. Unsere polnischen Freunde haben vorher nur von Krakau geschwärmt und somit waren wir sehr neugierig auf die Stadt. Wir haben uns dann in Gruppen an die Arbeit an dem Projekt gemacht. Jeder Gruppe wurden drei Sehenswürdigkeiten der Altstadt von Krakau zugeteilt und wir drehten einen kurzen Film über die jeweilige Sehenswürdigkeit. So hat beispielsweise eine Gruppe eine Königskrönung vor der Wawel-Kathedrale in Szene gesetzt. Die Deutschen einer anderen Gruppe versuchten sich an einer Lesung (auf Polnisch!) aus dem polnischen Nationalepos „Pan Tadeusz” vor dem Denkmal des Dichters Adam Mickiewicz auf dem Krakauer Marktplatz. Wir haben einen langen, anstrengenden, aber auch sehr schönen Tag in Krakau verlebt.

Am Donnerstag hatten wir nach der Schule Freizeit, um noch einmal den letzten ganzen Tag mit unseren Austauschpartnern zu genießen. Nachdem wir den Tag an der Schule mit Pizza und Volleyball haben ausklingen lassen, ging es dann Abends für jeden von uns an das Koffer packen. Viele von uns haben noch Geschenke von ihren Gasteltern erhalten.

Freitagmorgen hieß es Abschied nehmen von unseren Gastfamilien, weil es nach der Schule gleich zum Busbahnhof gehen sollte. Also sind wir dann mit all unseren Sachen zur Schule gefahren. Dort haben wir uns mit allen Teilnehmern des Austausches zusammengesetzt und auf die Woche zurückgeblickt. Zum Abschluss sind wir Deutschen noch ein letztes Mal typisch polnisch essen gegangen. Unsere Austauschpartner haben uns zum Busbahnhof begleitet und sich dort von uns verabschiedet.

Wir haben in Polen viele neue polnische und auch deutsche Freunde gefunden, gelernt wie wichtig die englische Sprache ist und viele Erfahrungen gesammelt. An diese sieben Tage in Polen werden wir uns noch lange erinnern und wir freuen uns schon sehr auf den Besuch der Polen in Petershagen im Mai 2017.

Frauke Walter, J9

Anmeldung

Melden Sie Ihr Kind für die 5. Klasse
oder die Sekundarstufe II an unserer Schule an!

04. bis 09. Februar 2023

Sa. von 9.00 bis 13.00 Uhr
und Mo. bis Do. von 14.00 bis 17.00 Uhr
Weitere Informationen und Dokumente finden Sie hier.

Sekretariat: 05707/440