Egmont und die Freiheit

Nordwestdeutsche-Philharmonie veranstaltete Schülerkonzert

In dieser Woche besuchten die Klassen der Jahrgangsstufe 6 das jährliche Schülerkonzert der Nordwestdeutschen Philharmonie im Stadttheater Minden. Unter dem Titel “Zwei Revolutionäre: Beethoven und Egmont” ging das Programm auf Beethovens Schauspielmusik ein.

Beethovens Schauspielmusik zu Goethes Egmont

Christian Schruff, Konzept und Moderation

Kirsten Labonte, Sopran
Leslie Suganandarajah, Leitung

Die Klasse 6d trug mit ihrer Musiklehrerin Martina Wrachtrup-Klaß zur Programmgestaltung bei, indem die Schülerinnen und Schüler Standbilder zum Live-Vortrag des Orchesters gestalteten. Auf diese Weise setzte die Klasse ihre Ideen über den Gehalt der Egmont-Ouvertüre um. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung ergab sich die Möglichkeit, Interviews mit den Ausführenden zu führen.

Beethovens „Egmont“-Ouvertüre (wie auch seine Schauspielmusik zu Goethes Drama „Egmont“) ist eine ungemein packende und ausdrucksstarke Musik, die gut zu verstehen ist und junge Hörer mitreißt. Ganz deutlich hat Beethoven den Kampf von Gut und Böse und am Ende die Hoffnung dargestellt, dass das Gute siegen wird.

Im Rahmen der musikpädagogischen Konzeption des Gymnasiums Petershagen bildet der jährliche Besuch des Schülerkonzertes einen wichtigen Baustein, um die Jugendlichen an offene und tolerante Hörerfahrungen heranzuführen. (Jac) (Fotos: NWD-Philharmonie)

Keine Galerie ausgewählt, oder die Galerie wurde gelöscht.

 

Kontakt

Gymnasium Petershagen

Hauptstr. 15
32469 Petershagen

05707 440
info@gympet.de