Musikprojekt KRIMIZEIT

THEMENKONZERT IM JANUAR 2019 – Projektseite
Letzte Aktualisierung: 15.12.2018

Programm – Termine – Ausführende – Werkeinführungen

Harald Denzel
KRIMIZEIT
Ein spannendes Vergnügen

Manuel Buch
MAX UND MORITZ
Pop-Kantate nach Wilhelm Busch

Michael Jackson
THRILLER

***

Die nächsten Termine

Mo 17.12.2018 Beginn des Vorverkaufs PZ, Sekretariat
Mi 09.01.2019 Stellprobe im PZ 11:55-13:30 Uhr
Sa 12.01.2019 Hauptprobe Staffelplan
Do 17.01.2018 Generalprobe im PZ 08:15-13:30
Fr 18.01.2019 Themenkonzert – 1. Aufführung 19:00 Uhr
Fr 25.01.2019000 Themenkonzert – 2. Aufführung 19:00 Uhr

Ausführende
Barbara Salesch (Lesungen)
Cedric Cord Hormann (Q1) (Melodramen)
Johanna Müller (J9) (Sopran)
Lea Marie Nowikov (EF) (Sopran)

Schulchor-AG (Leitung: Julia Dadkoush)
Neigungskurs Vokalpraxis J5 (Leitung: Julia Dadkoush)
Musikpraktische Kurse J6
Musikpraxiskurs Perkussion J6 (Leitung: Dr. Lena Barski)
Differenzierungskurse Musik J8 und J9 (Leitung: Martina Wrachtrup-Klaß)
Instrumentalkurs Querflöte der Musikschule Petershagen (Leitung: Luisa Piewak)
Audio- und Bühnentechnik-AG (Leitung: Pascal Stavropoulos, Q1)


Schüler-Lehrer-Eltern-Orchester

Querflöte
Indra Beinke
Henrike Driftmann (Q1)
Benno Kloß (J8)
Louisa Weichelt (J8)
Jana Winsel (9c)
Gianna Zilke (Q1)
SUS
Klarinette
Lukas Kalistratov (Q1)
Birgit Kroll
Emma Rohlfing (8a)
Hanna Traupe (8a)
Saxophon
Evelyn Franke-Klar
Trompete
Kai Plenge
Carl-Hermann Hilker
SUS
Zugposaune
Dietrich Trölenberg
Euphonium
Jonas Trölenberg (J7)
E-Gitarre
Peter Beinke
SUS
E-Bass
Klara Schlag (J9)
Perkussion
Doreen Reichwald (Q1)
Violine
Victoria Dück (Q1)
Johanna Jacobsen
Johanna Philipps (EF)
SUS
Violoncello
Greta Becker (J9)
Gabriele Scheideler
Chorleitung
Julia Dadkoush
Ensembleleitung
Perkussion
Dr. Lena Barski
Orchesterleitung und Klavier
Uwe Jacobsen
Martina Wrachtrup-Klaß
 

***

WERKEINFÜHRUNGEN

Harald Denzel
KRIMIZEIT
Ein spannendes Vergnügen in vier Liedern

Nach jahrzehntelanger Tradition haben Fernsehkrimis bis zum heutigen Tag nichts von ihrer Anziehungskraft verloren. Zu jeder Zeit sorgten Verbrechen unterschiedlichster Art für Gesprächsstoff und dienten immer auch der Unterhaltung. Der vorliegende Liederzyklus lädt den Zuhörer zu einem imaginären Fernseh-Krimiabend ein.

Erleben Sie im Titelsong Krimizeit einen Banküberfall, ringen Sie im Alibi-Song um die Unschuld der Hauptfiguren, gehen Sie mit Einbrecher Max auf nächtliche Beutetour, jedoch ohne Erfolg, und verfolgen Sie schließlich mit Blaulicht die Verhaftung der Übeltäter.

Manuel Buch
MAX UND MORITZ
Pop-Kantate nach Wilhelm Busch

Eine mitreißende Popkantate, die unter Verwendung eingängiger Leitmotive und gut gesetzter Kinderchorstimmen die wohl bekannteste Bubengeschichte erzählt und dabei in feiner Weise jedem Streich seine charakterlichen Besonderheiten angedeihen lässt.

Max und Moritz strapazieren in sieben Streichen die Toleranz ihrer Mitmenschen, bevor sie in der Mühle ihr allseits erleichtert aufgenommenes Schicksal ereilt. Als Popkantate für zweistimmigen Kinderchor, Sprecher und Band wird Buschs Bubengeschichte auf neue Art erzählt.

Max und Moritz sind zwei Freunde, die nichts im Kopf haben, als die Menschen in ihrem Heimatort zu ärgern. Sei es, dass sie Hühner der Witwe Bolte in den Tod treiben und hernach verspeisen, dass sie dem Schneider Bauchschmerzen verursachen, die Pfeife des Lehrers zur Explosion bringen, dem Onkel Fritz Maikäfer ins Bett setzen oder dem Bäcker Brezeln stehlen wollen. Als sie schließlich beim Bauern Getreidesäcke aufschlitzen, werden sie erwischt, gemahlen und an die Gänse verfüttert. Die Erleichterung bei den bis dahin Gepeinigten ist groß.

Die Popkantate übernimmt die Struktur und den gesamten Text von Wilhelm Buschs Vorlage, ist also in sieben Streiche mit Prolog und Schluss aufgeteilt.

Jede der geplagten Personen bekommt dabei eine eigene musikalische Gestaltung, die jedoch stets mit den jeweils wiederkehrenden Motiven der beiden Missetäter verknüpft wird. So verwendet etwa der vierte Streich um den Orgel spielenden Lehrer Lämpel für einige Verse Bachs C-Dur-Präludium als Grundlage, bevor der Pfeifenkopf explodiert.

Der Chorpart ist insgesamt textbetont, dabei dennoch sehr variabel im musikalischen Ausdruck. So übernehmen oder imitieren sich die Stimmen einander häufig, präsentieren Teile als Rap, mit Vor- und Nachsänger, mal eher rhythmisch, mal stark melodiös geprägt.

Michael Jackson
THRILLER

Das Gymnasium präsentiert einen Querschnitt aus den Werken des King of Pop, darunter die Klassiker “Bad” und “Thriller”.

Kontakt

Gymnasium Petershagen

Hauptstr. 15
32469 Petershagen

05707 440
info@gympet.de