Mitreden – Kinder in der Pandemie

Seit über einem Jahr mussten Kinder und Jugendliche, aufgrund der Corona-Pandemie, auf vieles verzichten. Umfangreich wurde über Kinder und Jugendliche geschrieben und gesprochen. Häufig jedoch über die Köpfe hinweg oder in Stereotypen (Schüler*innen, die Lernstoff verpassen oder Regelbrecher). Sie leben damit, dass wichtige Entscheidungen, die sie betreffen, meist schnell und ohne vorherige Beteiligung an anderer Stelle getroffen werden. Dies ist kein neues Phänomen, wird jedoch durch die Krise massiv verstärkt. 

Im Kreis Lippe leben 62.326 Kinder und Jugendliche, davon 41.739 zwischen 6 und 18 Jahren, die alle ein Recht auf altersgerechte Beteiligung haben.

Der Kreis Lippe und das SOS Kinderdorf Lippe, Beratung und Treffpunkt Blomberg, bieten mit der Onlineveranstaltung „Hör mir zu“ am 30. Juni 2021 den Kindern und Jugendlichen aus dem gesamten Kreisgebiet die Gelegenheit, unmittelbar und altersgerecht zum Thema „Auswirkungen der Corona-Pandemie für Kinder und Jugendliche“ gehört zu werden.

Im Rahmen der Veranstaltung treffen sie auf Gleichaltrige, erzählen von ihrem Alltag, lassen raus was nervt und was geht.

Empfangen werden die Kinder und Jugendlichen am 30.06. durch den Landrat, Dr. Axel Lehmann, und ein multiprofessionelles Moderator*innen-Team.

Anmelden können sich die Kinder und Jugendlichen HIER ►

Anmeldung

Melden Sie Ihr Kind für die 5. Klasse
oder die Sekundarstufe II an unserer Schule an!

04. bis 09. Februar 2023

Sa. von 9.00 bis 13.00 Uhr
und Mo. bis Do. von 14.00 bis 17.00 Uhr
Weitere Informationen und Dokumente finden Sie hier.

Sekretariat: 05707/440