Lernen statt Demonstrieren

Jugendliche verschaffen sich politisch immer mehr Gehör. Auch in Petershagen engagieren sich die Schüler, müssen ihre Interessen aber sorgfältig abwägen.

Von Hans-Georg Gottfried Dittmann
Petershagen (mt). Mit eindringlichen Worten für mehr Klimaschutz ist Greta Thunberg in kürzester Zeit bekannt geworden. Tausende Schüler in Deutschland und anderswo folgen dem Vorbild der jungen Schwedin und protestieren freitags in großen Städten. Vom Städtischen Gymnasium Petershagen schwänzte kein Schüler und reiste nach Berlin, Frankfurt oder Düsseldorf, um gegen den Klimawandel zu demonstrieren.Die Jugendlichen dort sind aber nicht politisch desinteressiert. Ganz im Gegenteil. Doch müssen sie sich vor der Reifeprüfung nicht nur mit der Entwicklung der Gesellschaft, des Planeten auseinandersetzen, sondern auch ihre eigene Zukunft planen. Das ist ein Dilemma, ein Zeitproblem.

Artikel lesen >>